• camilla holzer

Gestaltung verschiedener Kulturen - Teil 5 Skandinavien

Kultur beeinflusst das Design.



Für den internationalen Markt sollte man sich genau überlegen, was für eine Kernaussage man für seine Marke wählt. Nicht jede Redewendungen und Bilddarstellungen existieren in einem Kulturkreis. Schlimmstenfalls könnten sie missverstanden werden und zu negativen Assoziationen führen. Jede Kultur hat ihre eigenen Bräuche - so beeinflusst Kultur eben selbst die kleinsten Dinge.


Mit einer Recherche haben wir kulturelle Unterschiede bei der Gestaltungsanwendung von verschiedenen Ländern ermittelt: Analysiert wurde die Anwendung und der Umgang von Schrift und Layoutgestaltung auf Signalisationen, Bodenbeschriftungen, Verkehrstafeln, Zeitungen, Magazinen, Plakaten sowie diversen Verpackungen. In einem nächsten Schritt wurden Farben, Formen und Muster gesucht, welche sich im entsprechenden Land wie auch in ihrer Designgestaltung wiederholten.


Nach dieser Analyse versuchten wir ein eigenes Corporate Design im ausgewählten Länderstil nachzuahmen und daraus etwas Neues zu erschaffen.



Skandinavien


Unter „Skandinavien“ versteht man das Gebiet der Skandinavischen Halbinsel in Nordeuropa, welches vom Skandinavischen Gebirge durchzogen wird. Die Staaten Norwegen und Schweden gehören zu den skandinavischen Ländern. Der Norden Finnlands und damit ein grosser Teil von Finnisch Lappland zählen auch dazu.



In Norwegen gibt es nicht nur zahlreiche verschiedene Sprachdialekte, sondern auch zwei offizielle Schriftsprachen, die verwendet werden: Bokmål sowie Nynorsk.

Zwischen der deutschen und norwegischen Sprache besteht eine enge sprachliche Verwandschaft. Der Inhalt von Zeitungsüberschriften oder Werbeanzeigen kann daher häufig ohne weitere Kenntnisse im Deutschen verstanden werden. Ein Grund hierfür ist der gemeinsame Ursprung aus den germanischen Sprachen.

Als Runen bezeichnet man die alten Schriftzeichen der Germanen. Abgesehen von einer kurzen Phase im hochmittelalterlichen Skandinavien wurde die Runenschrift nicht zur Alltagskommunikation verwendet.



Das Skandinavische Design stammt aus den 1950er Jahren und kommt aus den nordischen Ländern: Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland. Die Kennzeichen von diesem Design sind Formalität, Minimalismus und Funktionalität. Es kommt vor allen in der Innenarchitektur vor.

Die Formen sind schlicht, das Design ist klar und praktisch. In den organischen Formen zeigt sich die Liebe der Skandinavier zur Natur. Die Winter in Skandinavien sind kalt und lang. Daher greift der skandinavische Stil auf klare Farben zurück. Neben Pastelltönen werden strahlende und ausdrucksstarke Farben bevorzugt. Typisch sind grafische Muster und Motive aus der Natur.



Beim Corporate Design Versuch wurden mit kalten Blau- und Grüntönen und einem warmen Goldgelb gearbeitet. Durch das geometrische, grafischen Muster wirkt das Design trendig und frisch.


Briefbogen mit Vorder- und Rückseite und Visitenkarten mit Vorder- und Rückseiten im skandinavischen Stil
Produktfolder im skandinavischen Stil

Um noch präziser auf das Skandinavische Design einzugehen, haben wir mit weiteren Designentwürfen experimentiert. Bei diesen Corporate Design Versuchen sind die geometrischen Formen geordneter, schlicht und dekorativ. Die Muster erzählen eine Geschichte und sind gleichzeitig ein purer Eyecatcher.


weitere Vorschläge zum Briefpapier und Visitenkarten im skandinavischen Stil


Kontaktieren Sie uns bei Interesse einer kostenlosen Beratung: 032 621 61 01 oder contact@cocomu.ch.

Agenturprojekt: Forschung und Bildung, Frühling 2020

Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt

Tel. 032 621 61 01 oder via E-Mail

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

cocomu Zug

+41 41 710 41 21

cocomu Solothurn

+41 32 621 61 01

© 2020 cocomu gmbh  |  AGB  |  Impressum