top of page

Spannende Inhalte für Newsletter in der internen Kommunikation



Möchten Sie Ihre Firmenkommunikation verbessern und deshalb regelmässig einen internen Newsletter verschicken? Oder haben Sie bereits einen internen Newsletter, möchten aber den Inhalt überarbeiten? Mails gehören auch heute noch zu den wichtigsten Kanälen in der internen Kommunikation. Wer diesen Kanal nutzen möchte, sollte jedoch auf einige wichtige Faktoren achten.



Um Ihre Leserschaft zu begeistern, sollten Sie als erstes herausfinden, welche Art von Inhalten diese wirklich will. Dies erfahren Sie durch Umfragen oder Analysen zur Lesedauer sowie Klickraten. Ihr Newsletter sollte für Ihre Mitarbeitenden wichtige Informationen enthalten. In diesem Blogbeitrag haben wir ein paar Ideen zusammengetragen:


Mitarbeiterprofile

Gerade in Grossfirmen hilft eine Vorstellung neuer Teammitglieder allen, sich besser kennenzulernen. Auch bestehende Mitarbeitende aus verschiedenen Abteilungen können vorgestellt werden, damit andere erfahren, wie die jeweiligen Teams arbeiten. Mitarbeiterprofile fördern die Verbundenheit und würdigen gleichzeitig die Leistungen des Personals.


Jahrestage oder Meilensteine

Wertschätzung und Anerkennung werden auch über die Vermittlung von Arbeitsjubiläen, Geburtstage oder andere Meilensteine gezeigt. Fördern Sie den Zusammenhalt und ermutigen Sie Mitarbeitende so, sich auszutauschen und sich füreinander zu freuen.


Feedback und Umfragen

Nutzen Sie Umfragen, um die firmeninterne Stimmung zu messen und herauszufinden, welche Inhalte im Newsletter am besten ankommen. Mitarbeitende sollen die Möglichkeit erhalten, Feedback und Meinungen zum Newsletter, zu den Inhalten aber auch zu organisatorischen Änderungen oder aktualisierten Richtlinien zu äussern. Als kurze Zusammenfassung, beispielsweise mit Grafiken, können Sie die Umfrageergebnisse in einer nächsten Newsletter-Ausgabe veröffentlichen.


Eingereichte Inhalte von Mitarbeitenden

Ein immer grösseres Potential zeigt sich hier bei den eigenen Mitarbeitenden, wenn sie miteinbezogen werden. Vor allem Millennials und Generation Z haben ein hohes Bedürfnis nach Authentizität am Arbeitsplatz. Lassen Sie deshalb Ihre Mitarbeitenden ihre eigenen Geschichten erzählen und ermöglichen damit den Austausch von Gedanken, Ideen und Neuigkeiten. Von Mitarbeitenden produzierte Inhalte wirken nicht nur authentischer, sondern erhalten auch weitaus mehr Feedback und Interaktionen als Nachrichten von offizieller Seite.



Kundengeschichten

Stellen Sie positive Geschichten Ihrer Kundschaft vor, denen Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt geholfen hat. Wenn Mitarbeitende sehen, dass ihre Arbeit positive Auswirkungen auf das Leben anderer hat, kann dies zur zusätzlichen Arbeitsmotivation beitragen.


Gewinnspiele

Jede Person freut sich über einen Gewinn, weshalb Gewinnspiele meist die Nutzungs- und Leseraten steigern. Für Gewinnspiele und Quizzes können Sie die Leute zum Lesen animieren, indem diese nach spezifischen Antworten suchen müssen, welche sie in verschiedenen Artikeln finden.


Aktuelles über Ihr Unternehmen

Natürlich sollte ein Newsletter auch stets über die aktuellsten Ereignisse zu Ihrem Unternehmen informieren, seien dies Veranstaltungen, neue Projekte, Anpassungen zur Unternehmensrichtlinie, den Eintritt in neue Marktsegmente, Umsetzungen neuer Unternehmensziele, Personalwechsel in den Führungsetagen sowie Updates der Abteilungen.


Weiterbildungsmöglichkeiten

Zu diesem Thema könnte auch die HR-Abteilung involviert werden, um Weiterbildungsaktivitäten bekannt zu machen. Stellen Sie den Mitarbeitenden wichtige Informationen über Konferenzen, Kurse, Workshops, Webinare oder andere Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Das hilft nicht nur Ihren Mitarbeitenden, sondern zeigt damit auch auf, dass Ihr Unternehmen Wert auf berufliche Entwicklung und Wachstum legt. Nur wenn das gesamte Personal über Weiterbildungsmöglichkeiten informiert wird, können diese schliesslich auch genutzt werden.



Top-10-Listen

Anhand von Umfragen oder Empfehlungen von Mitarbeitenden, können Sie zum Beispiel eine Liste mit den besten Möglichkeiten für ein Mittagessen in der Gegend oder den zehn besten Tipps für einen aufgeräumten Schreibtisch erstellen. Die Liste kann alles Mögliche enthalten und dient hauptsächlich zur Auflockerung des Inhalts.


Videos

Kurze Videobotschaften der Geschäftsführung, interessante Mitarbeiter-Updates zu einem Projekt oder unterhaltende Interviews mit Mitarbeitenden oder Kunden gelten als besonders beliebt. Für die Aufmerksamkeit des Publikums ist zu empfehlen, dass das Video nicht länger als 5 Minuten dauert.


Wie erwähnt, gilt es Auszuprobieren und zu schauen, was gut ankommt. Anhand von Ergebnissen aus Umfragen oder Online-Analysen, können Sie Ihren Newsletter jederzeit auch anpassen. Natürlich sind Themen wie Unternehmensupdates oder CEO-Nachrichten immer ein wesentlicher Bestandteil, allerdings müssen Newsletter dafür überhaupt auch geöffnet und gelesen werden. Dies erreichen Sie vor allem über Inhalte, welche Ihre Mitarbeitenden direkt ansprechen.


Viel Spass beim Erstellen von Newslettern!




17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page