thinkabout

  • camilla holzer

Gestaltung verschiedener Kulturen - Teil 6 Brasilien

Kultur beeinflusst das Design.



Von sechs verschiedenen Kulturen analysierten wir deren Gestaltungsanwendungen. Menschen verschiedener Kulturen haben nicht nur unterschiedliche Weltanschauungen und Traditionen, sondern auch differenzierte Wahrnehmungen von ihrem visuellen Umfeld. In diesem sechsten (und letzten) Projektteil richteten wir unseren Fokus auf Brasilien.


Analysiert wurde die Anwendung und der Umgang von Schrift und Layoutgestaltung auf Signalisationen, Verkehrstafeln, Zeitungen, Magazinen, Plakaten sowie diversen Verpackungen. In einem Farbkreis wurden jene Farben ausgewertet, welche im entsprechenden Land am häufigsten vorzufinden sind und auch in der Gestaltung am ehesten verwendet werden. In einem nächsten Schritt wurden typische Formen, Formgebungen und Muster gesucht, welche sich im entsprechenden Land wiederholten.


Nach dieser Analyse versuchten wir ein eigenes Corporate Design im ausgewählten Länderstil nachzuahmen und daraus etwas Neues zu erschaffen.



Brasilien


Brasilien ist das grösste Land Südamerikas und das fünftgrösste der Welt.

Bekannt ist es wegen des farbenfrohen Karnevals in Rio de Janeiro, des Fussballs und der tropischen Regenwälder im Amazonasgebiet. Das Land hat eine Vielfalt von Landschaften-, Städte mit kolonialer Architektur sowie multikulturelles Flair zu bieten.



Brasilien ist das einzige portugiesischsprachige Land Amerikas. Das brasilianische Portugiesisch hat jedoch einen eigenen Charakter. Es unterscheidet sich in der Aussprache und durch eine leicht abgewandelte Grammatik von der europäischen Variante. Das (brasilianische) Portugiesisch ist alleinige Amtssprache und für mindestens 97 % der Bevölkerung Muttersprache. Die Indianersprachen werden nur noch von einem kleinen Teil der Bevölkerung gesprochen, dazu zählen Guaraní, Makú, Tupi und Gês. Die letzten beiden sind vorrangig im Amazonasgebiet verbreitet - dort blieb der Einfluss der Europäer gering. In den Küstengegenden wurden die Indianersprachen fast vollständig verdrängt. Guaraní hatte zu Kolonialzeiten eine grössere Bedeutung und ist nur knapp daran gescheitert, Amtssprache des Landes zu werden. Insgesamt werden in Brasilien 188 verschiedene Sprachen und Idiome gesprochen.



Viele Menschen bringen Brasilien mit Fussball in Verbindung. Der Aufstieg zum „Land des Fussballs“ begann für Brasilien im Jahr 1885. Ein junger Mann namens Charles Miller aus São Paulo lernte während seines Studiums in England das Mannschaftsspiel kennen und brachte einen Ball und die Regeln mit in seine Heimat. Zunächst war der Sport das Privileg der gutsituierten Brasilianer, ehe futebol ab 1920 zum populären Volkssport wurde.


Reichtum und Armut liegen in Brasilien dicht beieinander, und es gibt kaum ein Land, in dem die Ungleichverteilung grösser ist. Besonders benachteiligt ist der Nordosten, das Armenhaus Brasiliens. Hier gedeihen Kriminalität, Drogenkonsum und Prostitution.



Typische Muster und Formen für Brasilien konnten wir nicht eindeutig ausfindig machen. Für den Wiedererkennungswert werden jedoch oftmals die Farben der brasilianischen Flagge benutzt.



In unserem Corporate Design Versuch wurden ebenfalls die typischen brasilianischen Farben verwendet. Als Grafik haben wir uns für eine organische, runde Form entschieden, um die Meereswellen, die brasilianischen Sandstrände, die hügelige Landschaft sowie auch Palmenblätter abstrakt aufzuzeigen.


Briefbogen mit Vorder- und Rückseite und Visitenkarten mit Vorder- und Rückseiten im brasilianischen Stil
Produktfolder im brasilianischen Stil

Kontaktieren Sie uns bei Interesse einer kostenlosen Beratung: 032 621 61 01 oder contact@cocomu.ch.

Agenturprojekt: Forschung und Bildung, Frühling 2020

24 Ansichten

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine unverbindliche Terminvereinbarung

Tel. 032 621 61 01

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

cocomu Zug

+41 41 710 41 21

cocomu Solothurn

+41 32 621 61 01

© 2020 cocomu gmbh  |  AGB  |  Impressum