• Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

cocomu GmbH

CH-6300 Zug

+41 41 710 41 21

cocomu GmbH

CH-6300 Solothurn

+41 32 621 61 01

© 2020 cocomu gmbh  |  AGB  |  Impressum

  • Mike Roy Stähelin

Arbeitswelt 4.0 – Der Mensch in der Digitalisierung


Die Digitalisierung des Geschäftslebens – Abläufe werden effizienter, Mitarbeitende flexibler und das Marketing persönlicher. Verdrängen neue Technologien konventionelle Arbeitsprozesse oder ermöglichen sie neue Modelle und bieten Chancen für Unternehmen und Mitarbeitende? Eine Herausforderung auch für die Markenkommunikation.

Woran wir merken, dass wir in der Arbeitswelt 4.0 leben

Dass wir uns bereits mitten in der Arbeitswelt 4.0 befinden, können wir anhand simpler Beispiele unseres Alltags feststellen: von der Bezahlung an elektronischen Kassen bis hin zur Planung und Buchung unserer Urlaubsreise im Internet. Die neue Methode mit dem Einkaufsscanner im Supermarkt oder die Auswahl der infrage kommenden Kriterien zur Onlinebuchung eines Hotels bedingen aber auch mehr Zeit, Verantwortung und Fachwissen. Dass Kunden sich in Geschäften ihres Vertrauens beraten lassen, bevor sie das Produkt schliesslich günstig bei einem Onlineanbieter bestellen, wird für Detailhändler weiterhin eine grosse Herausforderung darstellen.

Verwantwortung und Gleichberechtigung als Erfolgsmodell

Hierarchische Ebenen, wie sie früher existiert haben und zum Teil noch in Organisationen fortbestehen, passen nicht mehr in den digitalisierten Arbeitsmarkt. Neue Modelle, die eine intelligente Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Mitarbeitenden zu-lassen, sind gefordert.

Einige Experten sehen die Zukunft in einer Auflösung traditioneller Arbeitsverhältnisse, in der Angestellte ihre Arbeitszeit nach Bedürfnis und Fähigkeit selbst zusammenstellen. Die Wahrnehmung und Förderung der individuellen Talente sowie eine flache Hierarchie, in der sich die verschiedenen Prozessteilnehmer auf Augenhöhe begegnen, würde sich auch positiv auf die Mitarbeiterbindung auswirken.

Welche Änderungen werden wir im Marketing erleben?

Die Zukunft des Marketings liegt in mit aussergewöhnlichen und neuen Werbeformen ausgestatteten Lösungen, auf welche die Zielgruppe mit hoher Wahrscheinlichkeit reagieren wird. Die „moderne“ Werbung wird auf die Markenidentität und eine Abgrenzung von Mitbewerbern zielen, aktuelle Trends in die eigene Unternehmensphilosophie integrieren und durch hochmoderne Tools wie Big Data oder Marketing Automation die Marketing- und Kommunikationsqualität steigern können.

Wir müssen die Entwicklung als Chance sehen

Wer mit dieser umfassenden digitalen Transformation Schritt halten möchte, muss sich nicht nur technisch bestens ausrüsten, sondern auch an allen anderen Ebenen der Unternehmenskultur arbeiten. Die richtige Arbeitswelt 4.0 verspricht Flexibilität und ein neues Verständnis der Führung, die von Coaching, Engagement und Glaubwürdigkeit geprägt ist. Die Vorteile beinhalten aber auch die Gefahr, die Markenidentität, die Unternehmenswerte, den Teamgedanken und die Produkt- und Servicequalität zu verlieren – eine Herausforderung und zugleich eine Chance für die Unternehmenskommunikation und das Markenmanagement.

Für den Menschen ist die tägliche Arbeit auch Lebenssinn. Entzieht man ihm diesen, werden die Folgen – neben dem direkt Betroffenen – alle in der Firma spüren. Genau hier können Führungskräfte mit den Verantwortlichen für Personal und Kommunikation ansetzen und mit Empathie und Verständnis reagieren.

Erschienen: short knowledge Magazin, Ausgabe Frühling 2017